Flyer 1

Flyer 2

Das Programm können Sie hier abrufen (19MB).

Benefizkonzert mit den besten jugendlichen Akkordeonisten des Landes in der Fritz-Mannherz-Halle in Reilingen

Der nachfolgende Presseartikel wurde am 12.05.2015 in der Hockenheimer Tageszeitung veröffentlicht.

Akkordeon-Landesjugendorchester

Freuen sich auf ihren Auftritt in Reilingen: Die Musiker des Akkordeon-Landesjugendorchesters mit seiner Geschäftsführerin Silke D’Inka (links) und Dirigent Wolfgang Pfeffer. BILD: ZG/AL-JO/BW

Rotary Club: Benefizkonzert mit den besten jugendlichen Akkordeonisten des Landes in der Mannherz-Halle / „RCH-Award“ wird an Preisträger überreicht

Von Zeitgenössischem bis hin zu Folkloristischem

REILINGEN/REGION. Das erfolgreiche Akkordeon-Landesjugendorchester Baden-Württemberg macht am Sonntag, 21. Juni, 16.30 Uhr in der Mannherzhalle Station: Die Fördergemeinschaft Rotary Club Hockenheim hat die Musiker für ein Benefizkonzert gewinnen können. Schirmherr der Veranstaltung, deren Reinerlös Projekten in Kindergärten und Schulen zugutekommt, ist Bürgermeister Stefan Weisbrod.

Mit von der Partie ist auch das Hohner-Akkordeon-Orchester Reilingen. Dessen Schüler- und Jugendorchester wird unter der Leitung von Lisa Kirrmaier zu Beginn sein Können beweisen. Danach tritt das Erste Orchester aus Reilingen auf, dirigiert von Johannes Grebencikov. Bevor das Akkordeon-Landesjugendorchester Baden-Württemberg mit Wolfgang Pfeffer am Dirigentenpult den Hauptteil bestreitet, überreichen die Rotarier den von ihnen ausgelobten Förderpreis „RCH-Award“ an den oder die Preisträger.

Mit breitem Repertoire gerüstet
Das Landesjugendorchester vereint die besten jugendlichen Akkordeonisten aus Baden-Württemberg. Viele seiner Mitglieder sind Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Die rund 30 Orchesterspieler sind im Alter von 16 bis 27 Jahren und werden jährlich neu ausgewählt. Das Repertoire ist vielseitig. Es beinhaltet neben zeitgenössischer Originalmusik auch klassische und folkloristische Werke. Seit seiner Gründung im Jahre 1985 gastierte das Orchester auf allen fünf Kontinenten. 2006 und 2014 beteiligte sich das Akkordeon-Landesjugendorchester am dritten und fünften Wettbewerb für Auswahlorchester der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände. Aus beiden Wettbewerben ging es als Sieger hervor. Insofern verspricht sein Auftritt in Reilingen einen besonderen musikalischen Leckerbissen, den sich Akkordeonfreunde nicht entgehen lassen sollten.

Auch das Hohner-Akkordeon- Orchester Reilingen kann auf eine erfolgreiche musikalische Tradition verweisen, ist doch Reilingen schon seit den 50er Jahren ein Hort der Akkordeonmusik. Heute besteht das Schüler- und Jugendorchester aus 18 Spielern. Einige sind auch im Akkordeon- Landesjugendorchester sowie im Sommerorchester der Akkordeonjugend Baden-Württemberg aktiv. Das Erste Orchester setzt sich aus 23 Akkordeonspielern zusammen. Es erntete im vergangenen Jahr bei seinem Jubiläumskonzert anlässlich des 50-jährigen Bestehens stehende Ovationen. Ein weiterer erfolgreicher Markstein auf dem Weg des Ersten Orchesters war der dritte Platz beim internationalen Musikfestival 2013 in Innsbruck, an dem über 60 Orchester aus ganz Europa teilnahmen. Im Übrigen zählen Reilinger auch zum Ensemble des Bundesakkordeon- Orchesters.

Die Besucher erwartet also ein hochwertiges musikalisches Programm, und die Rotarier freuen sich über einen guten, sich sicher lohnenden Konzertbesuch. gs

Karten gibt es zum Preis von 12 Euro für Erwachsene (6 Euro ermäßigt) in der Hockenheimer Stadthalle, in der Hockenheimer Linden-Apotheke sowie in der Bäckerei Schieck in Reilingen.

Das E-Paper zum Zeitungsbericht können Sie hier abrufen.

Hohner-Akkordeon-Orchester Reilingen
Hohner-Akkordeon-Orchester Reilingen mit Dirigent Johannes Grebencikov Bild:HAO

HAO Jugendorchester Reilingen HAO Dirigent Johannes Grebencikov
Bild links: HAO Jugendorchester Reilingen mit Dirigentin Lisa Kirrmaier Bild:HAO
Bild rechts: HAO Dirigent Johannes Grebencikov Bild:HAO

Akkordeon-Landesjugendorchester Baden-Württemberg
Akkordeon-Landesjugendorchester Baden-Württemberg mit ALJO-BW Geschäftsführerin Silke D'Inka (1.v.l.) und Dirigent Wolfgang Pfeffer (hinten 2.v.l.) Bild:ALJO