Projekt Weltethos 2014

„Weltreligionen – Weltfrieden - Weltethos“

Das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium und der Rotary Club Hockenheim präsentieren vom 13.11. bis 04.12.2014 in der Aula des Gymnasiums die Ausstellung

„Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“

mit begleitenden Veranstaltungen:

 

Donnerstag, 13.11.2014, 19:00 Uhr Vernissage: Ausstellungseröffnung
mit Einführung in das Ausstellungsthema
Donnerstag, 20.11.2014, 19:00 Uhr Begegnung und Führung
durch die Ausstellung am Abend mit Vertretern unterschiedlicher Glaubensrichtungen
Donnerstag, 27.11.2014, 19:00 Uhr Erlebniszeit
ein Angebot, mit der Kunsttherapeutin Dr. Hildegard Rimmler, die Ausstellungsinhalte in einem gestalterischen Prozess zu vertiefen.
Donnerstag, 04.12.2014, 19:00 Uhr Finissage: Musik der Kulturen
ein zur Ausstellung passender musikalischer Abschluss.

 

Die Ausstellung kann auch außerhalb dieser Veranstaltungen zu den Schulzeiten in der Aula des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums besucht werden. Der Ausstellungsbesuch und die Veranstaltungen sind kostenlos.

Seitenanfang

13.11.-4.12.2014 Die Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“

wurde von der Stiftung Weltethos konzipiert und realisiert. Sie möchte einladen, die faszinierende Welt der Religionen besser kennen zu lernen und die Bedeutung ihrer ethischen Botschaften gerade für unsere heutige Gesellschaft besser zu verstehen.

Thematische Klammer und Schwerpunkt der Ausstellung ist die „Weltethos-Idee“: die Frage nach gemeinsamen ethischen Werten, Normen und Maßstäben der Religionen sowie ihrer Bedeutung für die heutige Zeit – zum ersten Mal 1990 von Hans Küng im Buch „Projekt Weltethos“ vorgelegt, 1993 in der „Erklärung zum Weltethos“ des Parlaments der Weltreligionen konkretisiert und seither in zahlreichen Publikationen entfaltet.

Seitenanfang

13.11.2014 Vernissage zur Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden - Weltethos“
  Programm
   
Musikalische Eröffnung: Gambenensemble der Musikschule Hockenheim; Leitung: Robert Sagasser
Begrüßung: Joachim Kriebel, Schulleiter des CFG
Andreas Kunze, Präsident des Rotary Clubs Hockenheim
Grußwort: Klaus Zizmann, Stadtrat und Stellvertreter des Oberbürgermeisters der Stadt Hockenheim
Musikstück: Gambenensemble
Einführung: Pfarrer Peter Kruse:
„Weltethos - die Suche nach Gemeinsamkeiten in der Vielfalt“
Musikalischer Abschluss: Gambenensemble
   
  Besichtigung der Ausstellung

Im Anschluss an den offiziellen Teil sind Sie herzlich zu einem kleinen Imbiss/Umtrunk eingeladen, den eine Schul-AG des Gymnasiums für Sie vorbereitet hat.

Seitenanfang

20.11.2014 Begegnung und Führung

Ein gemeinsamer Abend mit Vertretern des Buddhismus, des Christentums, des Islams und des Judentums. Offene Begegnung mit Führung durch die Ausstellung.

Gäste:

Vertreter des Buddhismus
Herr Claus Herboth, Vorstandsmitglied Deutsche Buddhistische Union und Vertreter des Rigpa Deutschland e.V. - Berlin hat sein Kommen zugesagt.

Vertreter des Christentums
Frau Hillen und Herr Kruse, Religionspädagogen am CFG, werden die Diskussion fachkundig bereichern.

Vertreter des Islams
Vom Türkisch Islamischer Verein Hockenheim e.V. wird Herr Mehmet Elibol in Begleitung von Herrn Fatih Sahan, Islamwissenschaftler und Theologe anwesend sein.

Vertreter des Judentums
Frau Olga Tarashchanska, 2.Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Heidelberg wird als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Seitenanfang

27.11.2014 Erlebniszeit

In der Zeit von 19:00 bis 20:30 Uhr wird den Ausstellungsbesuchern die Möglichkeit geboten, die Ausstellungsthemen und -inhalte gestalterisch zu vertiefen. Unter Leitung von Frau Dr. Hildegard Rimmler - Kunsttherapeutin- werden die Besucher in kleinen Gruppen durch die Ausstellung begleitet. Über das Wahrnehmen, Spüren und Wirken lassen der Bilder findet der Betrachter seinen persönlichen Schwerpunkt zum Thema Weltethos. Dieser wird danach in einer eigenen Gestaltung in den Kunsträumen der Schule vertieft.

Seitenanfang

04.12.2014 Finissage: Musik der Kulturen

Zu allen Zeiten war Spiritualität ein Thema und ein Motor für Musik. Nicht nur in der so genannten E-Musik, sondern auch in der Unterhaltungsmusik des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts finden sich Momente des Innehaltens, des Bezuges auf eine höhere Macht und der Hinwendung an das Göttliche.

Der Abschlussabend der Ausstellung "Weltethos" ist diesen Momenten gewidmet. Begleitet von der Band des "Suburban Swing Project", das im Oktober und November 2014 für zwei begeisternde Abende im Pumpwerk Hockenheim sorgte, nehmen Sängerinnen und Sänger der Musikschule Hockenheim Sie mit auf eine intensive spirituelle Reise durch Gospel, Pop und Musical.

Band:
Richard Schmitt - Gitarren
Marina Nottbohm - Klavier
Carsten Wagner - Schlagzeug
Oliver Brinkmann - Bässe

Gesang:
Melina Skoumpopulus ("Road Trip")
Charlotte Auer
Romina Afflerbach
Marvin Merkhofer ("Road Trip")
Nico Cicalone
Julian Hoffmann

 

Auch Sie können die Projekte der Stiftung Weltethos unterstützen:

Spendenkonto:
Fördergemeinschaft Rotary Club Hockenheim e.V.
Konto Nr. 6 069 541
BLZ 672 500 20
Stichwort: Weltethos

Hier können Sie mehr über die Stiftung Weltethos erfahren.

Das pdf-Dokument zur Ausstellung mit Begleitprogramm können Sie hier abrufen.