Chronik

Wellfleischessen bei glänzender Partystimmung

Am 27.10.2006 wurde es zum zweiten Male "rotarisch" auf dem Gelände der Fa. Julius Leibig in Oberhausen: Das legendäre Wellfleisch-Essen bei Freund Roland Rausch sorgte bei den Rotariern des RC Hockenheims und ihren Partnern wieder für lebhaften Zuspruch. Es war ein Treffen, welches jetzt nach der anstrengenden Zeit der Vorbereitungen auf das große Benefizereignis am 17.10. Balsam für die Seele und Erquickung für den Magen bereithielt. Nicht nur, daß das erfahrende Metzgerteam den Schwartenbraten, die Bauchstücke oder die vorzüglich zarten ‚Bäckelen’ in der traditionellen Zubereitung appetitlich servierte, auch die Nachbereitung des beachtlichen Veranstaltungserfolgs hielt die Gemeinschaft über den Abend hinweg im Bann.

Erst stellte Freund Hauser die überaus amüsante Presseberichterstattung des RNZ ('Metzgermeister Hauser aus Hockenheim') in den Kontext. Dann wurde von Freund List zu vorgerückter Stunde noch eine kurze Kostprobe der Videoaufzeichnungen gegeben, was trotz der etwas simplen Bedingungen sofort die Erinnerungen wieder aufleben ließ und den Flair von Kleinkunst in das Festzelt brachte.

Eine willkommene Auflockerung und Anlaß für zwischenzeitliche Bewegung war der kurze Weg zur Oldtimer-Garage, deren Preziosen den Novizen in Erstaunen versetzte und auch den Fachmann immer wieder entzückt. Ein süßlicher Benzingeruch begleitete den Augenschmaus, den Rolands zwei- und vierrädrige Oldtimer jedem Betrachter bereiten. Als dann sein Sohn Karsten Rausch unter tätiger Mithilfe von Manuela Offenloch auch noch den 2-Zylinder V-Motor seines Lieblingskrads zu einem deutlich vernehmbaren ruhigen Tuckern animieren konnte, ging ein begeistertes Raunen durch die Menge und die Rotarier fühlten sich tatsächlich in alte Zeiten zurückversetzt.

Daß die letzten Gäste erst gegen 2 Uhr aufbrachen zeigt erneut, wie gemütlich und gelungen das diesjährige Wellfleischessen war. Unserem Roland, seiner lieben Frau und allen Helfern sei es gedankt!

PW