Chronik

Schlachtfest in glänzender Partylaune

Am 09.09.05 traf sich der RC Hockenheim nebst Partnerinnen und Partnern bei Freund Rausch und Gattin auf seinem großen Anwesen in Oberhausen-Rheinhausen. Er hatte zum Schlachtfest sowie zur Oldtimer-Besichtigung geladen und so kamen die Mitglieder mit wenigen Ausnahmen fast vollständig dieser besonderen Einladung nach.

Schon von weitem sichtbar war vor dem Partyzelt, an das sich noch eine zünftige Hütte mit allen Einrichtungen für größere Feste anschließt, der Zubereitungstisch des Metzgermeisters und seiner Frau. Sie sind schon seit vielen Jahren die Alleskönner auf dem Anwesen und bei vielen solchen Anlässen erprobt. Das wurde dann auch auf dem Teller deutlich: ob der Schwartenbraten, das Bauchstück oder die vorzüglich zarten ‚Bäckelen’, es war für jeden Geschmack und jeden Appetit das richtige dabei! Das Bier floß in Strömen und Nachfassen war angesagt.

Nach getanem Schmaus und dem zugehörigen eisgekühlten Klaren oder Obstler ging’s dann über zum Höhepunkt des Abends: der Besichtigung fahrbereiter Oldtimer, vier- und zweirädrig. Die beiden Lagondas, der 1927er Rolls oder auch die beiden Ferraris, wie auch der Morgan – das konnte das Herz eines jeden Liebhabers höher schlagen lassen! So ließen es sich die Freunde auch nicht nehmen, hinter dem Volant Platz zu nehmen und sich für einen Moment in die Zeit der Großeltern zurückzuversetzen. Dem Soundtest des Lagondas konnte sich dann auch niemand entziehen: war das doch früher ohne Schalldämpfer eine Reise mit Vorankündigung!

Zurück im Festzelt ging die Party weiter mit vielen Geschichten, hochaktuellen und hochprozentigen, mit Kaffee und Kuchen, Sekt und Selters, kurzum: der harte Kern fand schließlich erst gegen 3 Uhr den Ausgang und dankte dem Gastgeber für das gemütliche Fest.

Nicht einmal die wenigen stechenden Plagegeister konnten die Stimmung diese Abends trüben. Eine Erinnerung, die noch lange nachwirken und den Zusammenhalt des Clubs weiter vertiefen wird.

PW