Chronik Überlebenskisten für Haiti

Der nachfolgende Pressebericht über die Spende einer weiteren Shelterbox für die Erdbebenopfer in Haiti wurde am 25.02.2010 in der Hockenheimer Tageszeitung veröffentlicht:

Hilfe für Katastrophenopfer: SG Horan und Rotary Club finanzieren gemeinsam "Shelter-Box"

Überlebenskisten für Haiti

Dem Aufruf des Rotary Clubs Hockenheim, mit Spenden zur Finanzierung von "Shelter-Boxen" (Überlebenskisten) für Haiti und andere Katastrophengebiete beizutragen, ist auch die Jugendspielgemeinschaft Horan gefolgt. Diese hatte in Hockenheims Jahnhalle einen Mini-Handball-Spieltag für Kinder des Jahrgangs 2001/2002 veranstaltet (wir berichteten). Bei der Vorbereitung durch Katrin Rüttinger und Florian Hees, die als Freiwillige ein Soziales Jahr im Sport absolvieren, kam der Gedanke auf, auch etwas für die Ärmsten der Armen zu tun.

Dach für Obdachlose
Zu diesem Zweck initiierten sie eine Tombola und sammelten eifrig Gewinne. Dank der Spender und der vielen "kleinen Handballer", die in Not geratenen Menschen helfen wollten und eifrig Lose erwarben, sowie durch die Versteigerung eines handgeschreinerten Schaukelpferds kam ein Reinerlös von 370 Euro zustande.

Als der Rotary Club Hockenheim von dieser vorbildlichen Spendenaktion der SG Horan hörte, erklärte er sich spontan bereit, den Differenzbetrag in Höhe von 380 Euro zu übernehmen, der zur Finanzierung einer "Shelter-Box" (750 Euro) erforderlich ist. Damit können der Shelter-Box-Organisation binnen weniger Wochen neben den bereits vom Rotary Club Hockenheim gespendeten vier "Shelter-Boxen" noch Mittel für eine weitere Überlebenskiste zur Verfügung gestellt werden.

Dr. Martin Lindenberger, der Präsident des Rotary Clubs Hockenheim, dankte den kleinen und großen Spendern sowie der SG Horan für das Engagement. Er erinnerte bei der Spendenübergabe auf dem HSV-Gelände daran, dass in jeder der 88 mal 60 mal 55 Zentimeter großen und 58 Kilogramm schweren grünen Überlebenskisten das Notwendigste für zehn Personen sei, um ein halbes Jahr zu überleben. In ihr befänden sich unter anderem ein Zelt, Decken, eine Wasseraufbereitungsanlage und Wasserkanister, Werkzeug, ein Kocher und Geschirr, aber auch Spielsachen.

Bisher hätten die Überlebenskisten in Haiti Tausenden von Obdachlosen ein provisorisches Dach über ihrem Kopf geboten. Dennoch sei im Interesse der Menschen dort zu hoffen, dass die eingeleiteten Wiederaufbaumaßnahmen zügig umgesetzt werden und sich das Leben bald einigermaßen normalisiert.

Da "Shelter-Boxen" in fast allen Katastrophengebieten der Welt den obdachlos gewordenen Opfern zugutekommen, sind weitere Spenden willkommen. Das Konto lautet:
"Förderverein der Rotaract Clubs Deutscher Distrikte e.V.,
Nummer 900065532 bei der Sparkasse Hannover, BLZ 25050180,
Stichwort: "Shelter-Box"
. gs

Von Ute Knopf, Beauftragte für Minispieltage der SG Horan, ihrem Gatten Gerhard Knopf, Vorsitzender der SG Horan und des HSV Hockenheim (v.l.), sowie Dr. Martin Lindenberger, Präsident des Rotary Clubs Hockenheim (r.), nimmt Gustav Schrank, Vorsitzender der Fördergemeinschaft Rotary Club Hockenheim, die 750-Euro-Spende zur Finanzierung einer weiteren „Shelter-Box“ entgegen. BILD: RCH

Das E-Paper zum Zeitungsbericht können Sie hier abrufen.