Chronik Polio-Aktionstag Ergebnis

Der nachfolgende Artikel zum Ergebnis des Polio-Aktionstages des Rotary Club Hockenheim am Kerwesonntag wurde in der Hockenheimer Tageszeitung am 05.11.2009 veröffentlicht.

Polio-Impfung für 4400 Kinder möglich

Rotary-Spende: Weltweit erfolgreich durch umfassende Aktionen / Infektionsrate um über 99 Prozent gesunken

Die vom Rotary Club Hockenheim am Kerwesonntag in der Karlsruher Straße gestartete Spendenaktion ist am 24. Oktober, dem weltweit ausgerufenen Spendentag der Rotarier zur Poliobekämpfung, erfolgreich abgeschlossen worden. Die eingenommenen Spenden in Höhe von 1100 Euro hat der Club, wie zuvor angekündigt, verdoppelt. Dadurch können Rotary International insgesamt 2200 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Präsident Dr. Martin Lindenberger wertete die Spendenaktion als erfreulichen Beitrag zur Bekämpfung dieser Seuche, die heute nur noch in einigen Gebieten Nigerias, Afghanistans, Pakistans und Indiens auftritt. Rotary bekämpft diese heimtückische Krankheit, unterstützt von der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Unicef sowie der US-Gesundheitsbehörde, weltweit seit 20 Jahren. In dieser Zeit haben die Rotarier dafür rund 800 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt. Dank der umfassenden Impfaktionen ist die Infektionsrate um über 99 Prozent gesunken: von 350000 im Jahr 1988 auf 1600 im Jahr 2008.

Ausrottung der Seuche als Ziel
Mit weiteren Spenden von 200 Millionen Dollar, die die Rotarier bis 2011 aufbringen möchten, und der 355 Millionen Dollarspende der Bill & Melinda Gates Stiftung hofft man, der Ausrottung der Seuche in absehbarer Zeit ein gewaltiges Stück näherzukommen.

Clubpräsident Dr. Lindenberger dankte allen Spendern sowie den Firmen, die für die am Kerwesonntag in der Karlsruher Straße durchgeführte Lotterie mit dem rotarischen Glücksrad attraktive Preise zur Verfügung gestellt hatten. Sein erfreuliches Fazit: „Mit dem Spendenaufkommen von 2200 Euro ermöglichen wir die Impfung von nicht weniger als 4400 Kindern in der Dritten Welt!“

Das E-Paper zum Zeitungsbericht können Sie hier abrufen.