Chronik Benefizveranstaltung im Med-Center

Der Rotary Club Hockenheim veranstaltete zusammmen mit den örtlichen Kindergärten am 18.03.2007 im Hockenheimer Med-Center eine Benefizveranstaltung unter dem Motto "kleine Kostbarkeiten, Kunst, Kunsthandwerk und Kultur". Der nachfolgende Pressebericht wurde in der Hockenheimer Tageszeitung veröffentlicht:

Engagement für die örtlichen Kindergärten und die Tsunami-Hilfe

MedCenter bot idealen Rahmen für die Benefizveranstaltung des Rotary Club Hockenheim

Erstmals in seiner noch relativ jungen Vereinsgeschichte hatte der Rotary Club Hockenheim zu einer Benefizveranstaltung zugunsten der örtlichen Kindergärten sowie der Tsunami-Hilfe in Sri Lanka ins Hockenheimer MedCenter geladen. Trotz regnerischem und wenig einladendem Sonntagswetter waren zahlreiche jüngere und ältere Besucher der Einladung gefolgt. Ihnen wurden unter anderem kleine und feine Kostbarkeiten sowohl aus den Bereichen Kunst und Kunsthandwerk als auch Kultur geboten.

Auf dieser Veranstaltung präsentierten sich auch alle Hockenheimer Kindergärten. Diese stellten gemeinsam ihre Konzeptionen in Wort und Bild vor und informierten die Besucher, vor allem interessierte Eltern, umfassend über ihre Kindereinrichtungen.

Offeriert wurden an den Ständen Kinder- und Jugendbücher, Spielzeuge sowie Spiele. Im Angebot waren außerdem kleinere Kunstgegenstände sowie Bilder und Drucke von bekannten Künstlern der Region und darüber hinaus. Vom Rotary Club Hockenheim wurden kleine „Frühjahrshäschen“ sowie Basttaschen und Grußkarten aus Sri Lanka angeboten.

Dr. Andrea Hilmer-Lossen wartete mit einem eindrucksvollen Schmuckangebot auf. Sie offerierte Perlen, Ketten und Ringe mit neuen Materialien und in neuen Farben. Außerdem wurden von ihr und ihrer Schwester noch handgemalte Tücher und Kleidungsstücke aus Seide angeboten. Des Weiteren stellte sie sehr interessante Fotobilder aus. Daneben verkaufte der Rotary Club von ihr entworfene Memories, die sich mit gesunder Ernährung befassen und besonders für Kinder geeignet sind. Diesem, im Hinblick auf eine vernünftige Kinderernährung sehr wichtigen Thema, widmen sich bereits zahlreiche der über 70 Clubs des Rotary Distrikts 1860, und zwar mit steigendem Erfolg.

Zum kulturell anspruchsvollen Angebot zählte auch eine Märchenecke, in der Dr. Hildegard Rimmler den Kindern ältere und neuere Märchen erzählte. Das kulturelle Angebot wurde außerdem noch durch Angela Dambrowski bereichert, die mit mehreren Songs aufwartete und die Besucher mit ihrer schönen Stimme beeindruckte.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens vorgesorgt. Es wurden auch insofern „kleine Kostbarkeiten“ angeboten, sodass von dieser Seite her fast keine Wünsche unerfüllt blieben. Kaffee und leckere Kuchen, Feingebäck, Waffeln und Gulaschsuppe sowie alkoholfreie Getränke rundeten das Verpflegungsangebot ab.

Zum Schluss hatten die Hockenheimer Rotarier mit ihrem Präsidenten Peter Wesche an der Spitze allen Grund, sich beim MedCenter, den Kindergärten sowie bei allen Mitwirkenden herzlich zu bedanken. Sie konnten ein sehr positives Resümee von einer die Generationen übergreifenden Benefizveranstaltung ziehen, die im zweigeschossigen Foyer des MedCenters einen idealen, witterungsunabhängigen Rahmen gefunden hatte.


Plakat als pdf-Datei anzeigen