Chronik Lesen lernen - Leben lernen

Diese Pressemitteilung des Rotary Clubs Hockenheim wurde am 31.03.2012 in der Hockenheimer Tageszeitung veröffentlicht.

Lesebücher für die Grundschulen: Das rotarische Projekt fördert die Lesekompetenz von Schülerinnen und Schülern

Lesen lernen – Leben lernen

Die Klasse 3 b der Hubäcker-Grundschule mit ihrer Lehrerin Gudrun Jung war eine von fünfzehn Grundschulklassen des Verwaltungsraumes Hockenheim, denen der Rotary Club Hockenheim dieser Tage ein Lesebuch schenkte. „Spaß im Zirkus Tamtini“ für die Klassenstufe 2 und 3 oder „Es muss auch kleine Riesen geben“ für die Klassenstufen 1 und 2 lauten die Titel der Bücher, die der Rotarier Helmut Falter (Mayersche Buchhandlung) in Zusammenarbeit mit der Grundschullehrerin Monika Schröder sowie Ingrid Böttcher vom Germanischen Institut der RWTH Aachen im Rahmen des Projekts „LLLL – Lesen lernen – Leben lernen“ entwickelte. Zur pädagogischen Begleitung des Unterrichts zählt professionell aufbereitetes didaktisches Material, das den Lehrern zur Verfügung gestellt wird.

Lesen ist eine Grundvoraussetzung zum Lernen. Außerdem fördert eine gute Bildung die Integration und den sozialen Aufstieg in der Gesellschaft. Dieses Ziel unterstützen die Hockenheimer Rotarier seit dem vergangenen Schuljahr, indem sie die Lese- und Schreibfähigkeit von Grundschülern in enger Zusammenarbeit mit den Grundschulen fördern.

In diesem Schuljahr erhalten neben der Hubäckerschule, der 72 Lesebücher übergeben wurden, in Hockenheim noch die Pestalozzi-Grundschule 46, die Hartmann-Baumann-Schule 55 und die Gustav-Lesemann-Schule 26 Lesebücher. Außerdem werden der Albert-Schweitzer-Schule in Altlußheim 40, der Lusshardt-Schule in Neulußheim 51 und der Friedrich-von-Schiller-Schule in Reilingen 55 Lesebücher zur Verfügung gestellt. Insgesamt kommen also 345 Kinder in den Genuss der Lesebücher. Darüber freuen sich die Hockenheimer Rotarier mit Clubpräsident Dr. Norbert Fabricius an der Spitze, der die Bücher gemeinsam mit Gustav Schrank, dem Vorsitzenden der Fördergemeinschaft Rotary Club Hockenheim e.V. an die Hubäckerschule überreichte.

Das rotarische LLLL-Projekt verlief bundesweit bisher sehr erfolgreich. Weit über 3.500 Schulklassen mit nahezu 90.000 Grund-schülern wurden schon Lesebücher übergeben. Die Resonanz der Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern war einhellig positiv.

Im Rahmen des rotarischen Leseprojekts „Lesen lernen – Leben lernen“ überreichten Dr. Norbert Fabricius, Präsident des Rotary Clubs Hockenheim (hinter Reihe 2. v. r.) und Gustav Schrank, Vors. der Fördergemeinschaft Rotary Club Hockenheim e.V. (2. v. l.), der Klasse 3 b der Hubäcker-Grundschule mit ihrer Lehrerin Gudrun Jung (l.) sowie Rektor Richard Zwick (r.) kostenlose Schulbücher. Foto RCH

Das E-Paper zum Zeitungsbericht können Sie hier abrufen.