Chronik Jugendtore für den FV 08

Presseartikel der Hockenheimer Tageszeitung vom 05.05.2012

Zwei Jugendtore für den FV 08 / Wertschätzung für vorbildliche Jugendarbeit

Neue Ziele für junge Kicker

An mehreren Jugendtoren des FV 08 Hockenheim hatte der Zahn der Zeit genagt. Eines war zusammengebrochen, ein anderes schrottreif und vom heutigen Sicherheitsstandard weit entfernt. Doch zur Ersatzbeschaffung fehlten die erforderlichen Mittel.

In dieser prekären Situation wandte sich Michael Lehr, der neue Jugendleiter des FV 08 Hockenheim, an einige Eltern der 260 bis 270 Kinder und Jugendlichen zwischen fünf und 18 Jahren, die im Verein Fußball spielen.

Von seiner Bitte um Spenden zur Ersatzbeschaffung erfuhr auch der Rotary Club Hockenheim. Der fackelte nicht lange und stellte dem Fußballverein die nach Abzug des 20-prozentigen städtischen Zuschusses fehlenden finanziellen Mittel in Höhe von rund 1200 Euro spontan bereit.

Bei der offiziellen Übergabe der beiden Tore würdigten Clubpräsident Dr. Norbert Fabricius und Gustav Schrank, der Vorsitzende der gemeinnützigen Fördergemeinschaft Rotary Club Hockenheim, die tolle Jugendarbeit des FV 08 Hockenheim, bei der über 20 ehrenamtliche Trainer 13 Kinder- und Jugendmannschaften betreuen, darunter zwei Mädchenmannschaften im Alter von 13 bis 16 Jahren, die eine Spielgemeinschaft mit Neulußheim bilden.

Kinder und Jugendliche fördern
Den Sport von Kindern und Jugendlichen im Rahmen seiner Möglichkeiten zu fördern, zählt zu den Anliegen des Rotary Clubs Hockenheim. Bewegung begünstigt nicht nur die körperliche und geistige Entwicklung der jungen Menschen und mindert Risikofaktoren wie Übergewicht. Sie stärkt außerdem das Selbstwertgefühl und unterstützt die soziale Integration. Deshalb, da sind sich die Rotarier ganz sicher, kommt ihre Spende der Entwicklung vieler Kinder und Jugendlichen zugute. Sie unterstreicht aber auch ihre lokale Verbundenheit und die Wertschätzung der vorbildlichen ehrenamtlichen Jugendarbeit beim FV 08.

Vorsitzender Markus Roth und Jugendleiter Michael Lehr freuten sich mit vielen Jugendlichen über die neuen Tore. Sie dankten den Rotariern für die Unterstützung, mit der ein geordneter Spielbetrieb für den fußballerischen Nachwuchs gewährleistet werden kann. gs

Im Beisein vieler junger Fußballspieler übergaben Präsident Dr. Norbert Fabricius (rechts) und Gustav Schrank, Vorsitzender der Fördergemeinschaft Rotary Club Hockenheim (2. V. r.), die von den Rotariern gesponserten beiden Jugendtore an den Vorsitzenden Markus Roth (2. V. l.) und Michael Lehr, den Jugendleiter des FV 08 Hockenheim (links). BILD: LENHARDT

Das E-Paper zum Zeitungsbericht können Sie hier abrufen.