Chronik Governorbesuch beim RCH 2013

Am 18.11.2013 hatten wir Governor Klaus Willimczik zu Gast, ein Highlight des rotarischen Jahres. Der Governor informierte über die rotarischen Ziele und die Programme des laufenden rotarischen Jahres. Er stellte zunächst seine Vita vor und berichtete über seinen Weg zu Rotary. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Förderung des Servicegedankens. Serviceprojekte und Freundschaft sind die Grundlagen eines gesunden Clublebens. Aus seiner Erfahrung in der Sportpsychologie vermittelte er, dass Leistungsmotivation aus den Parametern „Motiv“ und „Anreiz“ resultieren, aus denen dann Handlung erwachsen kann. In der rotarischen Gemeinschaft ist das Motiv zu dienen ein Schlüsselimpuls. Als Beispiele wurden das Programm „End Polio now“ sowie Programme zur Gesundheitsförderung von Kindern genannt. Für die Gesundheit von Kindern ist vor allem eine gesunde, vollwertige Ernährung und ein Mehr an Bewegung von Bedeutung. Der Governor warb ebenfalls für die Beantragung von Grants zur Steigerung der Effizienz und des Volumens von Clubprojekten. Abschliessend rief Governor Willimczik auf, Rotary zu leben und bat darum, ihn in seinen Bemühungen zu unterstützen. Der Governor zeigte sich sehr zufrieden mit unserem Clubleben und fühlte sich in unserem Club sichtlich wohl. Er bedankte sich bei unserem Präsidenten Christoph Vigano und wünschte weiterhin viel Erfolg und Freude.

Die nachfolgene Bildergalerie zeigt einige Impressionen des Governor-Besuchs. Zum automatischen Ablauf der Bildfolge muss der Cursor ausserhalb des Bildes positioniert sein. Anhalten erfolgt durch Cursorposition innerhalb des Bildes.

This is an example of a HTML caption with a link.