Chronik Baumpflanzung 2012

Am 24.03.2012 setzte der Rotary Club Hockenheim die vor Jahren begonnene Baumpflanzaktion mit einer Europäischen Lärche - Baum des Jahres 2012 - im Gartenschaupark von Hockenheim fort. Der nachfolgende Artikel darüber wurde am 29.03.2012 in der Hockenheimer Tageszeitung veröffentlicht.

Rotarier pflanzen Europäische Lärche im Gartenschaupark

Seit Samstag ist der Gartenschaupark um eine weitere Baumart bereichert. Dafür sorgte der Rotary Club Hockenheim, dessen Mitglieder eine Europäische Lärche – den Baum des Jahres 2012 – unweit des Tabakensembles pflanzten. Damit setzte der Rotary Club ein weiteres ökologisches Zeichen und verdeutlichte zugleich seine kommunale Verbundenheit.

Zu der schon zur Tradition gewordenen Pflanzung des Baums des Jahres hieß Clubpräsident Dr. Norbert Fabricius Bürgermeister Werner Zimmermann willkommen. Er dankte Matthias Degen sowie dem städtischen Bauhof für die vorbereitenden Arbeiten. Der Baum des Jahres 2012, so der Clubpräsident, sei der einzige heimische Nadelbaum, der als Weihnachtsbaum nicht in Frage komme, werfe er doch seine Nadeln im Winter ab und sei nur im Sommer grün.

Außerdem trägt dieser Nadelbaum, der hunderte von Jahren alt werden kann, nachhaltig zur Luftverbesserung bei“, verdeutlichte Fabricius. Dies komme dem rotarischen Ziel entgegen, vor allem nachhaltige Projekte zu fördern. Er verwies auch auf die begehrte Holzqualität der Lärche, beispielsweise beim Bau von Häusern und Möbeln.

Bürgermeister Zimmermann dankte auch als Geschäftsführer der Gartenschaupark GmbH für die Baumspende. Diese bereichere den Gartenschaupark, wie auch die Baumpflanzungen der Rotarier in den Vorjahren. 2006 pflanzten diese eine Schwarzpappel, 2007 eine Waldkiefer, 2008 einen Walnussbaum, 2009 einen Berg-Ahorn, 2010 eine Vogelkirsche und 2011 eine Elsbeere. Er hoffte, dass die Rotarier auch künftig in der Lage seien, diese wertvollen Baumpflanzungen fortzusetzen.

Mit dem Baum des Jahres, von der gleichnamigen Stiftung und einem Kuratorium aus Fachleuten, Verbänden und Wissenschaftlern seit 22 Jahren gekürt, wird über die Besonderheiten der Bäume informiert, sei es ihre ökologische Bedeutung, sei es ihr Nutzen fürs Klima, für den Menschen oder für Tiere. gs

Das E-Paper zum Zeitungsbericht können Sie hier abrufen.